M.I.M.A. Museo Internazionale Mail Art
 
Müller Baji Susanne GERMANIA
 
 

Susanne Müller-Baji (artist, journalist, illustrator)
Schönblickstraße 24 • 71254 Ditzingen • Germany
Phone/Fax: +49 (0) 7156/32560 • E-mail: finafricae@aol.com or finafricae@t-online.de
 
Websides:
www.susanne-mueller-baji.de
www.transculturalexchange.org/shimmer/pages/Muller.htm
www.prolocoocchieppoi.it/pg-Simposio.asp
www.subsito.it/simposio/source/source03.html
www.guzzardi.it/arte/archiviomailart/artistimailart/mullerbaji.html
 
Resumé:
Born 1970 in Stuttgart/Germany
1989
present: Freelance journalist in the cultural field
1990 – 1993
Johannes-Gutenberg-Schule, Bad Cannstatt/Germany.  State diploma graphic design
1993 – 1995
 Art Director with advertising agency Bates Saatchi & Saatchi, Budapest/Hungary
 
Projects:
 
2009
Contributing to „Good Mail Day – A Primer for Making Eye
Popping Postal Art“ by
Jennie Hinchcliff and Carolee Gillian Wheeler, Quarry Books,
USA
„Seascape“, joint project with artist Jac Howard/England
Mentor, Conference on International Opportunities in the Arts,
Boston/USA
“Here, There, Everywhere“: Presentation ot the „Scriptease“
works in Amherst/USA
„Art in the Box“ Exhibition with Li Chen in Turin/Italy
2008
“Scriptease“, joint project with Calligrapher Li Chen (China/Italy),
presented in Turin/Italy
“Tiles“ project for India and China, Transcultural Exchange,
Boston/USA
2007
Mentor, Conference on International Opportunities in the Arts,
Boston/USA
Panel on fine art with American artist Frederick Bunsen, Leonberg/Germany
Sculpture Project, Ditzingen city council, Germany
Exhibition “Ephemera“, Zehntscheuer Zuffenhausen, Stuttgart/Germany 
2006
Exhibition “Exchanging Letters + Objects Trouvés“, Warmbronn/Germany                
International simposion on small formats, Verbania/Italy
Public Reading with  writer Wolfgang Jenne, “GlemskulTour“, Ditzingen/Germany
“Shimmer“ Project, Transcultural Exchange, Boston/USA
Presentation of experimental jewellery “Love at Second Sight“, Ditzingen/Germany 
2005
Organisation of the mail art project “Rot“, Stuttgart/Germany
International simposion on paper art, calligraphy and book art, Verbania/Italy,                   
Performance with percussion artist Daniele Vineis, Occhieppo/Italy
Featured in the American mailzine „Red Letter Day“, San Francisco/USA
2004
Exhibition “Levélváltás/Exchanging Letters“, „New Postal Gallery“ and          
„Centenial Coffeehouse“, Gyula/Hungary 
Performance “A Season Called Art“ with Montasir Chemao (Morroco), Occhieppo/Italy
Winning Illustration for national „Bible Quote 2005“, Evangelische Gesellschaft, Germany
Exhibition at Elek World Meeting, Elek/Hungary
2003
Public Reading, Stuttgart Bookfair and publication “Hungary revisited“    
Joint book art show, various destinations in Northern Italy, and catalogue “LIBERazione“
International simposion on calligraphy, Verbania/Italy, book project with Claudio Jaccarino
Project “Art goes to school – pupils encounter fine art“, Occhieppo/Italy
Joint project with artist Ruggero Maggi (Italy) for the London Bienal
2001
Performance “What’s Art?“ with Italian Artist  Marisa Cortese in Occhieppo/Italy
Audience’s and Curator’s Awards “Játék“/„Child’s Play“ series, Békés/Hungary
“Cortially Invited – Vieni Dentro“, joint exhibition, Turin/Italy
Exhibition “Memories of Hungary/New Works on Paper“, Weissach, Germany
since 2001
International Italian Symposia, exhibitions and catalogues
2000
Writers Residency, Association of German Writers, in Weingarten/Germany
International simposion on fine art, Budapest/Hungary
Joint exhibition honoring Austrian artist Eva Mazzucco, Salzburg/Austria.
Winning design, logo award, Torony Radio, Békés/Hungary
1999 – 2003
International simposion on fine art, Békés/Hungary and Exhibition
1999 – 2002
„Young Writers Society“, Stuttgart University
1999
Poetry-Award of the Karlsruhe Association of Literature, Germany
1998
Exhibition at Elek World Meeting, Elek/Hungary
1997
Honorary guest, Marsovszky Artist Association Gyula/Hungary:
residency, exhibition and catalogue
Exhibitions in Germany, Hungary, Italy, Austria, Romania, Argentina, Great Britain and in the US.
Collections including my works: Weissach (D), Arthotek Ditzingen (D), Gyula (H), Budapest (H),
Aiud (Ro), Csuta Collection (H), ProLoco Collection (I), S.I.V.V.E.R.A. (I), Bosch Collection (D); Schloss Taxham (A), Arthotek Ditzingen (D) and private collections.

Liebe Freunde, Kollegen, Kunstliebhaber,

was ist nur mit der Susanne los, haben Sie sich vielleicht schon gedacht. (Der Einfachheit halber werde ich nach dem Gießkannenprinzip alle siezen, bei Bedarf bitte ein "Du" denken, gell?)
Zu meinen Kunstprojekten hier ein kurzes Update, dazu kamen jede Menge journalistischer Aufträge und das übliche lästige Drumherum. Auf dass es mir nie langweilig werde. Was gibt es also sonst noch Neues?

Wer mich bei der letzten Jahresausstellung im Ditzinger Bürgersaal vermisst hat, den muss ich auch dieses Jahr enttäuschen – keine Buchbindearbeiten, dieses Jahr: Ich recherchiere für mein Buch in Budapest und werde danach noch einige schöne Tage in Wien verbringen.

Deshalb ist mein Experimentalschmuck ab sofort bei "Beads and more" in der Stuttgarter Olgastraße erhältlich – unmittelbar gegenüber der Haltestelle Olgaeck. Ich fertige aber auch auf Anfrage, eine Auswahl von Schmuckstücken ist ferner auf meinem Internetauftritt www.susanne-mueller-baji.de zu sehen. Schauen Sie doch mal rein!

In die Ausstellung "Die Feuerwehr", in der Städtischen Galerie am Ditzinger Laien ist auch meine Arbeit "Du, was macht denn eigentlich die Feuerwehr?" reinjuriert worden: Die Werkschau ist noch bis zum 15. November zu sehen; geöffnet ist dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr sowie sonntags von 14 bis 17 Uhr.

Außerdem durfte ich zum Buch "Good Mail Day – A Primer for Making Eye-Popping Postal Art" von Jennie Hinchcliff und Carolee Gilligan Wheeler beisteuern – was haben wir gefeiert! Das Buch ist erschienen bei Quarry Books (ISBN 978-1-59253-537-8 und 1-59253-537-2).

Derzeit erarbeite ich ferner noch die beiden internationalen Kunstprojekte "Scriptease" und "Seascape" – über Vorschläge für ausreichend große Ausstellungsräumlichkeiten (die vom derzeitigen Kulturkahlschlag noch nicht betroffen sind), freue ich mich.

Und natürlich freue ich mich, bald wieder von Ihnen zu hören...

Liebe Grüße

Susanne Müller-Baji


Dear friends, colleagues and artfans,

what has happened to Susanne, you might have asked yourself. I didn't mean to be so out of touch but I have been awfully busy. So here is a quick update about my art projects. In addition I had to keep up with a number of press jobs plus everything that comes along with it. So I shall never be bored, right? Here's the news:

If you were looking out for me during last years joint exhibit in Ditzingen Buergersaal: Sorry, again no bookbinding this year. In Dezember I will spent some time in Budapest to do some research for my book and then have a few great days in Vienna as well.

My jewelry line "Love at 2nd sight" is now available at "Beads and more", Olgastraße, Stuttgart – right opposite the tram stop "Olgaeck". In case you can't find there what you were looking for: Let me know and I do a one-of-a-kind piece for you. A variety of pieces can be seen on www.susanne-mueller-baji,de. Have a look.

Then,  one of my works on show in the most recent show of the City Gallery / Ditzingen  – until November 15th. It is open on Tuesdays and Thursdays from 4 to 6 p.m. and on Sundays from 2 to 5 p.m.

Also, I was contributing to "Good Mail Day – A Primer for Making Eye-Popping Postal Art" von Jennie Hinchcliff und Carolee Gilligan Wheeler. Wow, we were celebrating hard! The book is published at Quarry Books (ISBN 978-1-59253-537-8 and 1-59253-537-2).

And last not least I am still doing my international art projects "Scriptease" und "Seascape" – if you have any suggestions for fitting exhibition spaces let me know!
And let me know how you all are doing....

Take care!

Susanne Mueller-Baji

Susanne Müller-Baji (freischaffende Journalistin, Künstlerin und Autorin) LEBENSLAUF Geboren 1970 in Stuttgart

 

seit 1989
Fest-freie Journalistin bei diversen Publikationen, vornehmlich
im Bereich Kultur
1990 - 1993          
Johannes-Gutenberg-Schule, Stuttgart, Abschluss als „staatlich geprüfte Grafikerin“
1991 - 1998           
Teilnahme an den Sommer-Künstlerkolonien von Gyula/Ungarn: Ausstellungen Gyulaer Burg, Gyulaer Dürersaal  und René-Erdös-Haus, Budapest
1993 - 1995            
Art Direktorin der Werbeagentur Bates Saatchi & Saatchi in Budapest/Ungarn
1997             
Ehrengast, Marsovszky Endre Künstlervereinigung in Gyula/Ungarn: Stipendium, Ausstellung und Katalog
1998 u. 2004
Austellung in Elek/Ungarn, Eleker Weltbürgertreffen
1999             
Lyrik-Wettbewerb der Literarischen Gemeinschaft Karlsruhe - 2. Platz
1999- 2005
Internationales Künstlersymposium von Békés/Ungarn und
Ausstellung
2000            
Stipendium Seminar „Roman und Kurzprosa“, Förderkreis
Deutscher Schriftsteller Internationales Künstlersymposium Budapest/Ungarn  
seit 2000       
Diverse Lesungen eigener Prosa
seit 2001     
Internationale Künstlersymposien in Italien und Kataloge
2001             
Performance „Was ist Kunst“ mit Marisa Cortese (Italien),
Occhieppo/Italien
Publikumspreis und Preis der Jury, internationales
Künstlersymposium, Békés/Ungarn
2002             
Ausstellung „Papiernes, Ehernes“ Fa. Bosch, Stuttgart
2003             
„Gastland Ungarn“, Stuttgarter Buchwochen, Lesung und Veröffentlichung „Ungarische Spurensuche“
Norditalienische Ausstellungstournee „LIBERazione“ mit Buchkunst
Teilnahme am internationalen Symposium für Papier- und
Schriftkunst,                                         
Verbania/Italien, Buchprojekt mit Schauspieler und Maler Claudio Jaccarino. Italienisches Schulprojekt „Künstler im Unterricht“, Occhieppo/Italien
Beteiligung am Kunstprojekt von Ruggero Maggi (Italien), Londoner Biennale
2004
Ausstellung „Levélváltás/Briefwechsel“,„Neuen Postgalerie“ und „100-jährige Konditorei“ in Gyula/Ungarn
Lesung „Vom Wesen des Wassers“, Stuttgart, mit Schriftsteller Wolfgang Jenne
Performance „A Season Called Art“, mit Montasir Chemao
(Marokko)
Gestaltung der Jahreslosung 2005 der Evangelischen Gesellschaft Stuttgar
2005
Organisation des Mail Art Projekts „Rot=Red“,
Stuttgart/Deutschland
Symposium für Textilkunst in Verbania/Italien
Performance mit Percussion-Künstler Daniele Vineis
Occhieppo/Italien
Feature in der amerikanischen Mail-Zine „Red Letter Day“
2006
Essay: „A Season Called Art“, Katalog Symposium
Occhieppo/Italien
Symposium für kleine Formate, Verbania/Italien
Lesung „Vom Wesen des Wassers“ mit Schriftsteller Wolfgang Jenne,   1. GlemskulTour Ditzingen
Teilnahme Kunstprojekt „Shimmer“, Transcultural Exchange, Boston/USA
Präsentation Experimentalschmuck „Liebe auf den zweiten Blick“, Ditzingen
2007
Conference on International Opportunities in the Arts, Mentoring Services, Boston/USA
Podiumsdiskussion mit dem amerikanischen Künstler Frederick Bunsen, Leonberg
2008
Essay „ Artful T
ings“, Katalog Symposium Occhieppo/Italien
Preisträger des Programmes „Here, there, everywhere“, USA,
Gemeinschaftsprojekt mit der chinesischen Künstlerin Li Chen
2009
Conference on International Opportunities in the Arts, Mentorin
Services, Boston/USA
Ausstellung und Katalog „Here, there, everywhere“, Amherst, US
Ausstellung „Art in the Box“ mit Li Chen in Turin/Italien
Mitarbeit am Buch „Good Mail Day – A Primer for Making Eye
Popping Postal Art“ von  Jennie Hinchcliff and Carolee Gillian
Wheeler, Quarry Books, USA
„Seascape“,Gemeinschaftsprojekt mit Künstlerin Jac
Howard/England
 
Lesungen bislang in Deutschland und Ungarn
Ausstellungen, spartenübergreifende Präsentationen bislang in Deutschland, Ungarn, Italien, Spanien, Österreich, Rumänien, Großbritannien Argentinien, Brasilien und in den USA
Bildnerische Arbeiten u.a. vertreten in den Sammlungen Weissach (D), Gyula (H) und Aiud (Ro), Budapest (H), Sammlung Csuta  (H), der Sammlung ProLoco Occhieppo (I), S. I. V. V. E. R. A. Verbania (I); Schloss Taxham (A), Arthothek Ditzingen (D) und in diversen Privatsammlungen
Schönblickstraße 24 • 71254 Ditzingen • Deutschland
Telefon/Fax: 07156/32560 • E-mail: finafricae@aol.com und finafricae@t-online.de
 
Internet:
Deutsch/Englisch: www.susanne-mueller-baji.de
Englisch: www.transculturalexchange.org/shimmer/pages/Muller.htm
Italienisch/englisch: www.prolocoocchieppoi.it/pg-Simposio.asp
Italienisch/englisch: www.subsito.it/simposio/source/source03.html
Italienisch: www.guzzardi.it/arte/archiviomailart/artistimailart/mullerbaji.html
 
 
Museo Internazionale Mail Art